Das WIR gestalten. Teilhabe ermöglichen.

 

Die Integrationsoffensive Baden-Württemberg ist das Förderprogramm für Projekte der Offenen, Verbandlichen und Kulturellen Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit zur Förderung von gesellschaftlicher Teilhabe von Kindern und Jugendlichen in Baden-Württemberg. Gestärkt werden sollen dabei vor allen Dingen Kinder und Jugendliche, die selbst eine Migrations- oder Fluchterfahrung gemacht haben oder deren Familien ursprünglich nach Deutschland migriert und die deshalb sozial benachteiligt sind.

Die Integrationsoffensive Baden-Württemberg wird durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg gefördert.

Was wir tun

  • Wir fördern Organisationen und Einrichtungen der Offenen und verbandlichen Kinder – und Jugendarbeit, Migranten-Selbstorganisationen/Neue Deutsche Organisationen, Kultur- und Sportvereine, Jugend-Sozialarbeit und Mobile Jugendarbeit

  • Die geförderten Projekte werden bei der Planung und Umsetzung ihrer Angebote und Aktivitäten finanziell unterstützt, fachlich beraten und qualifiziert.

  • Wir fördern und begleiten Organisationen bei der Interkulturellen Orientierung und Öffnung und bei der Netzwerkarbeit

Neue Förderphase der Integrationsoffensive Baden Württemberg

Bewerben Sie sich bis zum 06.11.2020 um eine Förderung

Es ist wieder so weit – nach gut zwei Jahren können sich Menschen/ Gruppen/ Vereine/ Organisationen, die spannende Projektideen rund um das Thema Teilhabe in der Kinder- und Jugendarbeit haben, wieder bis zum 06.11.2020 um eine Förderung der Integrationsoffensive Baden-Württemberg bewerben. Die neue Förderphase startet dann im März 2021.

Hier finden Sie die Ausschreibung und den Förderantrag zum Download:
Ausschreibung
Förderantrag

ACHTUNG: Um den Förderantrag bearbeiten zu können, müssen Sie ihn mit Adobe Acrobat öffnen!

 

WICHTIGE INFO: leider steht auf dem Förderantrag (noch veraltet), dass der Antrag unterschrieben und per Post eingereicht werden muss. Dies ist nicht mehr aktuell! Per Mail und ohne Unterschrift ist ausreichend.

 

Bei Fragen besuchen Sie bitte unseren FAQ-Bereich oder wenden Sie sich an die Referentin der Projektfachstelle
Nora Häuser

Sprechstunden zur Antragsstellung sind jeweils
Dienstags 14-16 Uhr und
Mittwochs 10-12 Uhr
Sie können gerne auch außerhalb der Sprechzeiten einen Termin per Mail vereinbaren!